Burg Wächter Castello

Im Süden von Düsseldorf ist eine neue Mehrzweckhalle zur Durchführung von Sport-Events und Musik-Veranstaltungen, Schulsport und Kongressen entstanden. Der Standort unmittelbar an einer Eisenbahn-Haupttrasse und umgeben von Wohngebäuden stellt hohe Anforderungen an den Schallimmissionsschutz und den Schallschutz gegenüber Außenlärm. Die sehr vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Halle erfordern angepasste raumakustische und beschallungstechnische Maßnahmen.

Ausgehend von schalltechnischen Untersuchungen zum geplanten Standort und daraus resultierenden Schallschutzanforderungen sowie Erschütterungsuntersuchungen auf dem Baugelände wurde die Gebäudelagerung und die Gebäudehülle dimensioniert. Die aus statischen Gründen erforderliche leichte Dachkonstruktion wurde in Labormessungen untersucht und auf die hohen Anforderungen an den Schallimmissionsschutz optimiert.



Für das Innere der Mehrzweckhalle wurde unter Berücksichtigung architektonischer Belange und der sehr differenten Nutzungen ein raumakustisches und schalltechnisches Konzept entwickelt, das für alle vorgesehen Nutzungszwecke eine geeignete Basis darstellt. Speziell für das Sport-Event wurde im Computermodell ein Beschallungskonzept geprüft und für den Anwendungsfall optimiert. Für Kongresse und klassische Konzerte wurden Anforderungen an den Lüftungsgeräuschpegel definiert und planerisch in Zusammenarbeit mit der Haustechnikplanung realisiert.

Projektzeitraum: 2004

Auftraggeber: 
Freie Christilche Schulen Düsseldorf e. V.
Stadt: 
Düsseldorf
Arbeiten: 
Bau- und Raumakustik, Schallschutz, Elektroakustik, Erschütterungsschutz, städtebaulicher Immissionsschutz, thermische Gebäudesimulation
Architekten: 
Dreiplan, Rheinfelden