Sportpark Velbert

In Velbert wurde ein neues Sportzentrum geplant. Die Errichtung eines Regionalliga-Fußballstadions, einer Wettkampfbahn sowie zweier Trainingsplätze wurden vorgesehen. Im Rahmen einer Lichtimmissionsprognose zum Bebauungsplan waren die Immissionen der geplanten Sportplätze zu ermitteln und zu beurteilen. Ergänzend waren auch die Auswirkungen auf die angrenzende Zubringerstraße zu einer Bundesstraße im Hinblick auf mögliche Blendungen der Fahrzeuge zu bewertem.

Beurteilungsgrundlage für die Wirkung von Lichtimmissionen auf Menschen durch Licht emittierende Anlagen ist ein gemeinsamer Runderlass des MUNLV, des MWMEV und des MSWKS in NRW vom 13.09.2000.

Die Berechnung der Lichtimmissionen an den nächstgelegenen Nutzungen im Umfeld der Sportplätze erfolgte mit Hilfe eines digitalen Simulations- und Ausbreitungsmodells. Hierin waren die Sportplätze mit Beleuchtungseinrichtungen, die maßgebende nächstgelegene Bebauung sowie die Abschirmung durch dazwischen gelegene Gebäude enthalten. Die Topographie bzw. Geländehöhen wurden ebenfalls berücksichtigt.

 

Projektzeitraum: Mai 2007

Auftraggeber: 
Stadt Velbert
Stadt: 
Velbert
Arbeiten: 
Lichtimmissionsprognose für den geplanten Sportpark, Untersuchung der Blendwirkung auf Fahrzeuge der angrenzenden Zubringerstraße