Schallimmissionsschutz

Bahntechnologie Campus Havelland

In der Gemeinde Wustermark (Kreis Havelland in Brandenburg) ist auf dem ehemals für Güterumschlag genutzten Gelände südlich der DB-Stecke Oebisfelde-Spandau die Entwicklung des „Bahntechnologie Campus Havelland“ geplant. Auf dem Gelände des BTC Havelland sollen bahnaffine Betriebe und Forschungseinrichtungen angesiedelt werden. Hierzu ist auch der Neubau von Güterzugzustellgleisen zu den Betrieben im BTC Havelland geplant.

Zeche Zollverein

Als "schönste Zeche der Welt" oder "Eifelturm des Ruhgebiets" wird die Zeche in Essen beschrieben. Am 23. Dezember 1986 wurde sie als letzte von rund 290 Essener Zechen stillgelegt. Über und unter Tage waren bis zu 8.000 Bergleute im Schichtwechsel beschäftigt, insgesamt haben bis zur Schließung der Zeche Zollverein 1986 mehr als 600.000 Menschen im Bergwerk Zollverein gearbeitet. Die Zentralschachtanlage XII wurde im Dezember1986 per Ministererlass unter Denkmalschutz gestellt, die Gründerschachtanlage 1/2/8 und die Kokerei Zollverein folgten am 20. Juni 2000.

Kindermuseum Explorado

Das Explorado Kindermuseum in Duisburg beeindruckt mit der deutschlandweit größten Mitmachausstellung für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. In einem ehemaligen Getreidespeicher im Innenhafen sorgt es mit seiner besonderen Atmosphäre im Inneren für eine hohe Spannung zwischen moderner Ausstellungstechnik und der denkmalgeschützten Balkenkonstruktion.

Neanderthal Museum

Das Neanderthal Museum wurde 1996 nach einem Entwurf von Günter Zamp Kelp, Julius Krauss und Arno Brandlhuber gebaut. Zuvor war die Ausstellung in einem kleinen Bau im Wald beheimatet, in dem aktuell die Steinzeitwerkstatt des Museums untergebracht ist. Die Architektur des Gebäudes wurde mehrfach ausgezeichnet. Der Bau ist nahezu oval. Im Inneren schraubt sich ein stufenloser Weg spiralförmig in die Höhe. Auf ihm sind die Ausstellungsstücke aus den Epochen der Menschwerdung nach sieben Bereichen, teils nach sozialen und kulturellen Themen geordnet.

Messungen bei hoher Schalldämmung - Luftschallmessung vs. Schwingungs-/Körperschallmessungen

Im Zuge der Weiterentwicklung des Standorts „Alte Münze“ in Berlin-Mitte als Kultur- und Kreativstandort wurden bauakustische Messungen durchgeführt, um im weiteren Verlauf der Planung eine Entscheidungsgrundlage zu haben. Das Besondere: eine Deckenstärke im Bestand - zum Teil > 1m (Stahlbeton). 

Begleitung von Wettbewerbsverfahren

In Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Düsseldorf und der METRO PROPERTIES erfolgt aktuell ein städtebaulicher Wettbewerb zum Metro-Campus in Düsseldorf. Ziel ist die Entwicklung eines urbanen Quartiers mit einer Mischung aus gewerblichen Nutzungen einerseits und hochwertigen Wohnnutzungen andererseits. Aktuell läuft die zweite Phase für die sich 6 Teams qualifiziert haben.

Trennungsgrundsatz des §50 BImSchG in der Bauleitplanung

In §50 BImSchG heißt es: Bei raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen sind die für eine bestimmte Nutzung vorgesehenen Flächen einander so zuzuordnen, dass schädliche Umwelteinwirkungen und von schweren Unfällen im Sinne des Artikels 3 Nummer 13 der Richtlinie 2012/18/EU in Betriebsbereichen hervorgerufene Auswirkungen auf die ausschließlich oder überwiegend dem Wohnen dienenden Gebiete sowie auf sonstige schutzbedürftige Gebiete, insbesondere öffentlich genutzte Gebiete, wichtige Verkehrswege, Freizeitgebiete und unter dem Gesichtspunkt des Naturschutzes besonders wertvolle oder besonders e

RLs-19 in SoundPlan vollständig implementiert

Die Implementierung der RLS-19 zur Berechnung des Straßenverkehrslärms in SoundPLAN 8.2 ist jetzt vollständig freigegeben - die Testaufgaben der RLS-19 wurden korrekt berechnet und zudem die Anforderungen der DIN 45687:2006-05 zu den Qualitätsanforderungen an Akustik-Software Produkte erfüllt.

Somit haben wir nun die Möglichkeit ohne weiteren Vorbehalt auf Grundlage der neuen RLS-19 zu rechnen.

Luft-Wasser-Wärmepumpe (Energieeffizienz contra Schallschutz)

Der Einsatz effizienter Wärmepumpen (Nutzung von Umweltwärme) wirkt sich günstig auf den Primärenergiekennwert des Gebäudes aus, was den Anforderungen an den Nachweis des seit dem 01.11.2020 geltenden GEG (Gebäudeenergiegesetz) zuträglich ist. Durch die Verwendung von Wärmepumpen für die Erzeugung von Wärme, besteht die Möglichkeit auf die direkte Nutzung fossiler Energieträger zu verzichten. Die Kombination aus Wärmepumpe und Photovoltaik-Anlage ermöglicht den nahezu gänzlichen Umstieg auf erneuerbare Energien.

Duisburger Hafen - schalltechnische Anforderungen

Im Duisburger Hafen wurde eine Anlage zum Mahlen von Kohle geplant, gebaut und in Betrieb genommen. Durch die Lage in unmittelbarer Nähe zum Rhein und dem hier befindlichen Importkohleterminals ergeben sich kurze Transportwege für das Rohmaterial. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens wurde ein detailliertes Berechnungsmodell auf Basis der Planunterlagen und der technischen Planung erstellt und Maßnahmen für die Umsetzung dimensioniert.

Erweiterung der Bezirkssportanlage in Düsseldorf Garath

Auf der Bezirkssportanlage Garath an der Koblenzer Straße in Düsseldorf soll eine Kooperation zwischen den Vereinen "Garather Sportverein 1966 e.V." und "American Football Club Düsseldorf 1978 e.V. Düsseldorf Panther" erfolgen.

Sportanlage

Dem Garather SV sollen zukünftig ein bereits vorhandenes Kunstrasengroßspielfeld und ein Naturrasengroßspielfeld zur Verfügung stehen.

Unternehmerpark Viersen, Lichtimmissionsprognose und schalltechnische Untersuchtung

Im Rahmen der geplanten Neuerrichtung eines Unternehmerparks, bestehend aus 8 Hallen mit 8 Ladedocks und einem Parkplatz sind im Rahmen einer schalltechnischen Untersuchung die mit der zukünftigen Nutzung des Unternehmerparks zu erwartende Gewerbelärmemissionen gemäß den Vorgaben der TA Lärm sowie der DIN 9613-3 untersucht worden. Hierzu wurden bereits in einer Voruntersuchung entsprechende Schallschutzmaßnahmen dimensioniert.

Umrüstung von Güterzügen - Flüsterbremsen bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn AG hat nach eigenen Angaben (DB Vorstand Frau Nikutta, Rheinische Post vom 09.02.2021) die Umrüstung von Güterzugwagen von Graugussbremsen auf die sogenannten "Flüsterbremsen" abgeschlossen. Bei einer Reihe von Messungen ist dies vor Ort nicht nur messtechnisch, sondern auch vom Höreindruck feststellbar. Die Mittelungspegel bei Zugvorbeifahrten hat in den letzten Jahren alleine schon aufgrund der Umstellung der Bremsen und den damit verbundenen deutlich geringeren Rauigkeiten auf den Laufflächen der Räder abgenommen.

Leiser Hafen - Effiziente und stadtverträgliche Maßnahmen zur Lärmreduzierung

Binnenhäfen existieren seit jeher in einem komplexen Spannungsfeld, bei dem wirtschaftliche, politische, 
rechtliche, stadtplanerische und einwohnerorientierte Interessen und Anforderungen aufeinandertreffen. Der 
Güterverkehr wächst auch in Zukunft und in Kombination mit dem anhaltenden Trend der Urbanisierung führen 
die unterschiedlichen Interessen zu einer Verknappung von Flächen und einer Diskrepanz von Interessen und 
Anforderungen, die in Binnenhäfen aufeinandertreffen.

Schallimmissionsschutz abonnieren